Karl Lauterbach: „Ich glaube, die große Zeit der Pandemie ist vorbei”

Der Gesundheitsexperte geht davon aus, die Corona-Pandemie in Deutschland bald überwunden zu haben, so die Meldungen vom 15. Mai 2021. Zwar lagen in Frankfurt am Main die sogenannten 7-Tage-Inzidenzwerte am Tag dieser Nachricht noch über 100, nahmen seitdem aber stetig ab und unterschritten die wichtige Hundertermarke bereits wenige Tage später.

Ist der gegenwärtige Trend nun endlich ein gutes Zeichen für unsere diesjährige GV/JHV in der hessischen Metropole?

Ja! Freuen wir uns also mit Hubert Fingerle und Gisbert Quelle auf ein baldiges Wiedersehen in Frankfurt am Main!

 

Kurze Programmvorstellung:

Unsere Organisatoren möchten mit einem vielfältigen eisenbahnbezogenem Programm überzeugen. Zum Auftakt möchten uns Hubert und Gisbert mit der Straßenbahn zum Verkehrmuseum in Schwanheim fahren und am Nachmittag die Stadt Frankfurt vom Ebbelwei-Express aus vorstellen. Für die traditionelle Welcomeparty haben unsere Gastgeber das Lokal „Depot 1899″ gewählt. Wie der Name schon verrät – ein Lokal in einem ehemaligen Depot der Frankfurter Straßenbahn.

Am Samstag fahren wir auf und entlang des Mains –  einmal per Schiff und einmal mit einem Zug des bekannten Vereins Historische Eisenbahn Frankfurt. Der Gesellschaftabend findet im Hotel statt.

Am Sonntag dann unsere GV/JHV in einem der Konferenzräume des Hotels während die Damen das Geschehen in der Stadt vom Main Tower aus verfolgen können. Zum Abschluss besuchen wir dann noch das Frankfurter Feldbahnmuseum.

Damit jeder an allen Veranstaltungen teilnehmen kann, empfehlen wir die Anreise bereits für Donnerstag und die Abreise für Montag zu planen.

 

Mehr zum Programm:

Siehe rechte Spalte (Auszug aus dem NFS 1/2021).

 

Wie geht es weiter, was kostet der Spaß und wann kann ich endlich buchen?

Bitte noch etwas Geduld, Antworten dazu und noch viel mehr in der kommenden NFS-Ausgabe, welche im Juli erscheint. Aktuelle Information dann auch wieder an dieser Stelle unserer Homepage.

 

Warum ist der Redakteur so optimistisch?

Am heutigen Tag, dem 18. Mai 2021 überraschte der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg und frühere Mediziner und Molekularbiologe, Dr. Peter Tschentscher, mit weitreichenden Lockerungen für den Stadtstaat. Vergleichbare Maßnahmen sind für Frankfurt am Main mit etwas Zeitverzögerung zu erwarten. Im Frankfurter Umland geschieht bereits Ähnliches wie in Schleswig-Holstein.

Und dann erinnere ich natürlich auch gerne an den legendären Satz des hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier. Er entgegnete den immer neuen Forderungen nach noch härteren Lockdown-Verordnungen seiner Amtskollegen mit klaren Worten: „Die Leute haben die Schnauze voll!”

IntercityHotel Frankfurt am Main

Die nötigen Information geben euch die Organisatoren in Kürze. Wie immer gelten für unsere Mitglieder aus einem vereinbarten Zimmerkontingent besondere Konditionen bei Anmeldung unter dem Stichwort „Club DR Ehrenlokführer“.

Anschrift und Kontaktdaten:  folgt

Bankverbindung: folgt

Aktuelle Programmübersicht:

placeholder image