Unsere General-/Jahreshauptversammlung 2020 in Geilenkirchen im Rückblick

Momentaufnahmen der General-/Jahreshauptversammlung:

Ursprünglich dachten wir daran, die diesjährige Versammlung im Hotel durchzuführen. Aufgrund der im Spätsommer und im Oktober maßgeblichen Auflagen zum Schutz gegen die Covid-Pandemie empfahl uns die Leiterin des City Hotels, Frau Apfelstädt, die Räumlichkeiten des Geilenkirchener Bürgertreffs zu nutzen. Hier ließen sich die Abstandsregeln mühelos einhalten. Zudem lag diese Räumlichkeit nur wenige Meter vom Hotel entfernt.

Am Sonntag morgen war es dann soweit. Nachdem das Küchenpersonal vom City Hotel Geilenkirchen im Bürgertreff Kaffee, Tee und Kaltgetränke bereitgestellt hatten, öffneten wir die Türen zur Fußgängerzone für unsere Clubmitglieder.

In gewohnter Weise eröffnete der Präsident mit dem Achtungspfiff¹ die diesjährige Versammlung. Der Vorstand war anfangs durch den Präsidenten Peter Brühwiler, den Clubsekretär Heiner Bruer und durch unsere Quästorin Inge Schüler vertreten. Wolfgang Stahlberg als Beisitzer sagte seine Teilnahme leider frühzeitig ab.

Die regionalen Stammtische des Clubs waren durch die Stammtischleiter Jürgen Drömmer – Berlin, Gerhard Höttcher – Niedersachsen und Karl-Heinz Kaschade aus Nordrhein-Westfalen persönlich vertreten. Die Stammtische Zürich und Südwest ließen Grußbotschaften an den Präsidenten übersenden.

Die satzungsgemäße Durchführung der Versammlung erfolgte dann durch den Präsidenten gemäß der bekannten üblichen Traktandenliste, darunter die Berichte des Präsidenten, des Clubsekretärs und der Kassenbericht der Quästorin. Anträge des Vorstandes und der Mitglieder lagen nicht vor. Erwartungsgemäß würdigten die Mitglieder die Arbeit des Club-Vorstandes und erteilten Entlastung.

Und dann gab es doch etwas Neues, nämlich personelle Veränderungen im Vorstand. Der langjährige Beisitzer Thomas Schneider schied bereits vor der GV/JHV aus dem Vorstand aus und der bisherige Clubsekretär und Organisator der diesjährigen Versammlung wollte sich nach „17-jähriger Amtszeit” aus Altersgründen nicht wieder zur Wahl stellen.

Für Thomas Schneider rückte der bisherige NFS Redakteur Frieder Jehring als Beisitzer Öffentlichkeitsarbeit nach. Auch auf Wunsch des nun neuen Altsekretärs Heiner Bruer übernahm der Verfasser dieser Zeilen die administrativen Aufgaben des Clubsekretariats neben seiner Arbeit als Redakteur des Internet-Auftritts des Clubs.

Die anwesenden Mitglieder wählten die beiden „Neuen” einstimmig in den Vorstand.

Ein weiterer traditioneller Höhepunkt ist die Vorstellung der möglichen Orte für das jeweils kommende Jahr. Peter Brühwiler verlas das Angebot von Hubert Fingerle  für eine GV/JHV 2021 in der hessischen Metropole Frankfurt am Main, welches den Zuschlag durch die Stimmen der Mitglieder und des Vorstandes erhielt. Hubert Fingerle und Gisbert Quelle laden also zur nächsten GV/JHV ein. Aufgrund der gegenwärtigen Einschränkungen konnte noch kein aussagekräftiges Programm vorgestellt werden, dies erfolgt aber zeitnah im NFS und auch hier auf der Homepage.

Punkt 17 der Traktandenliste enthält Ehrungen und das Schlusswort durch den Präsidenten. Peter Brühwiler würdigte die wirklich langjährige Arbeit und den unermüdlichen Einsatz von Heiner Bruer für den Club DR Ehrenlokführer mit der Ernennung und Überreichung der Urkunde zum Ehrenmitglied.

Wir gratulieren dazu!

 

Mit dem Schlusswort und dem bekannten Schlusspfiff² vom Präsidenten endet die 28. General-/Jahreshauptversammlung des Clubs DR Ehrenlokführer. 

Danke für die Teilnahme in Geilenkirchen. Auf Wiedersehen in Frankfurt am Main 2021!

 

Rückblick von Reinhard Schüler

Fotos von © Reinhard Schüler

Ehrung von Heiner Bruer und Ernennung zum Ehrenmitglied:

Fotos von © Ellen Rosemeier-Bruer und © Reinhard Schüler

Weitergehende Informationen zum Bürgertreff finden sich auf der Homepage der Stadt Geilenkirchen: